Planungsgruppe

Uwe Gehrmann, Leiter der Planungsgruppe

Ich bin Schulleiter der IGS Nordend und arbeite in der Gruppe, weil ich meine Erfahrungen zu Themen wie "Teambildung und -pflege", "selbstorganisiertem Lernen" und "wertschätzender Umgang" in den  Aufbau der IGS-Süd einbringen und dort zu neuen Qualitäten vorstoßen möchte.

 

Elke Blum

2002 kam ich als Lehrerin an die IGS-Nordend, wo ich das System IGS und den Gemeinsamen Unterricht kennenlernte. Nach vier Jahren als pädagogische Leiterin dort wechselte ich in gleicher Funktion an die Georg-Büchner-Schule (IGS in Bockenheim). 
In der Planungsgruppe arbeite ich mit, weil ich meine Überzeugung und Begeisterung von einer guten Schule für alle einbringen kann.
 
 
Sven Burger

Zu Beginn meiner schulischen Laufbahn habe ich fünf Jahre lang den Aufbau der IGS Herder mit gestaltet. Als Oberstudienrat habe ich dort erste Leitungserfahrungen sammeln können. Derzeit bin ich als Sekundarstufenleiter am Montessori Zentrum in Hofheim tätig. Ich freue mich, meine Erfahrungen in Bezug auf alternative Leistungsbewertung und jahrgangsgemischten Unterricht in den Planungsprozess der neuen IGS Süd einbringen zu können – eine spannende und bereichernde Aufgabe!

 

Petra Fischer

In bin seit etwa eineinhalb Jahren im Staatlichen Schulamt Frankfurt zuständig für die Gesamtschulen. Zuvor war ich 8 Jahre lang Rektorin mit Schulleitungsaufgaben (Pädagogische Leitung) an der Edith-Stein-Schule in Offenbach.

Ich arbeite in dieser Planungsgruppe mit, weil ich den Entstehungsprozess der IGS-Süd sehr spannend finde und von Anfang an begleiten und unterstützen möchte.

 

Constanze Fuchs

Ich bin Förderschullehrerin und Inklusionsberaterin des Staatlichen Schulamts Frankfurt. Ich arbeite in der Planungsgruppe der IGS- Süd mit, um meine Erfahrungen aus dem GU (Gemeinsamen Unterricht) und der inklusiven Beschulung in die Planung einer innovativen Schule einzubringen. Inklusion leben können, heißt eine Schule entwickeln, die individualisierte Lernwege für ALLE ermöglicht!

 

Dr. Patrik Gerecke

Ich arbeite als Studienrat an der IGS-West in Frankfurt-Höchst, die selbst noch eine junge Schule ist und deren Aufbau ich eng begleitet habe. Meine dort gemachten Erfahrungen möchte ich in den Entstehungsprozess der IGS-Süd einbringen. Neben innovativen pädagogischen Bausteinen, die die IGS-Süd zu einer ganz besonderen Schule machen sollen, liegt mir die Werkstattarbeit von Beginn an am Herzen.

 

Silke Henningsen

Ich bin Oberstudienrätin mit Schulleitungsaufgaben (Pädagogische Leitung) an der Carlo-Mierendorff-Schule.
Ich arbeite in dieser Planungsgruppe, weil ich meine Erfahrungen aus der Arbeit an IGSen mit veränderten Lernformen und den Lehrkräften als Lernbegleiter*innen einbringen möchte. Es macht mir viel Spaß Schule neu zu denken, Umsetzungen zu erproben und Schüler*innen wachsen zu sehen!
 
 
Christiane Köller
Konrektorin der Schwanthaler Schule

Nach 11-jähriger Lehrertätigkeit am Anna-Schmidt-Ganztagsgymnasium bin ich seit 2005 stellvertretende Schulleiterin an der Schwanthalerschule in Sachsenhausen. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrungen mit Jugendlichen aus allen Schulformen möchte ich dazu beitragen, dass die IGS Süd eine Schule für ALLE wird, die die Vielfalt der Stadt Frankfurt und des Stadtteils Sachsenhausen widerspiegelt und in der Chancengleichheit und Wertschätzung gelebt werden.
 
 
Martin Ostmann
 
Ich bin Schulleiter der Sophienschule in Frankfurt und Fachberater für Berufs-und Studienorientierung am Staatlichen Schulamt.
Die Möglichkeit der Mitwirkung an der Planung der neuen IGS-Süd bietet mir die einmalige Chance, meine Erfahrungen als Lehrer, Schulleiter und Fachberater für Berufs- und Studienorientierung einzubringen. Der Austausch im Rahmen eines offenen multiprofessionellen Teams ist für mich ein ein äußerst spannender und konstruktiver Prozess, von dessen Erfolg im Sinne der Schülerrinnen und Schüler ich überzeugt bin.
 
Alix Puhl

Ich bin seit 2012 im Stadtelternbeirat und seit 2014 dessen Vorsitzende. Ich habe 4 Kinder, die in Sachsenhausen zur Schule gehen. Wichtig sind mir gute Schulen für alle Kinder und deren Bedürfnisse.Ich bin Teil der Planungsgruppe IGS Süd, um den Fragen der Eltern und deren Anliegen eine Stimme zu geben.
 
 
Monika Ripperger
 

Ich leite die Stabsstelle Pädagogische Grundsatzplanung im Stadtschulamt. Die IGS Süd lässt Gestaltungsprinzipien, Visionen und pädagogische Ideen des  Beteiligungsprozesses Frankfurt macht Schule lebendig werden. Ich freue mich deshalb Teil der Planungsgruppe zu sein und zum Gelingen der IGS-Süd beizutragen. Als Vertreterin des Stadtschulamtes stehe ich dafür das Machbare zu organisieren und die räumlichen Rahmenbedingungen entlang einer innovativen Pädagogik zu gestalten. Im Sinne der Modellregion Inklusive Bildung sollen die Akteure in der Bildungsregion von Beginn an mit einbezogen sein. Ich sehe mich als Kommunikationslotsin und Übersetzerin zwischen den Perspektiven von Fachkräften, Eltern, Kindern und der Verwaltung.